Renault: Drei Varianten mit Wasserstoff-Technik

Renault bietet den Master künftig in einer Wasserstoff-Variante an.
© Foto: Renault

Renault verlängert die Reichweite des Elektro-Master mit Hilfe einer Brennstoffzelle. Gleich drei Fahrzeug-Varianten sind angekündigt.


Datum:
16.07.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
5 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Renault will noch in diesem Jahr eine Brennstoffzellen-Variante des Transportermodells Master auf die Straße bringen. Drei Ausführungen – ein Kastenwagen, ein Fahrgestell und ein Kleinbus – sind geplant. Alle werden neben einer 33 kWh großen Traktionsbatterie für 100 Kilometer Fahrt eine Wasserstoff-Brennstoffzelle an Bord haben, die bis zu 400 weitere Kilometer ermöglichen soll. Geplant sind unterschiedliche H2-Tankgrößen zwischen drei und sieben Kilogramm. Angeboten werden die emissionsfreien Nutzfahrzeuge von dem eigens gegründeten Joint-Venture-Unternehmen Hyvia, an dem neben Renault der US-Brennstoffzellenhersteller Plug Power beteiligt ist. Zielgruppe sind in erster Linie Gewerbekunden und Kommunen.

Die Brennstoffzelle dient bei Renault als Reichweitenverlängerer für den E-Antrieb. Er ermöglicht mit entsprechend großen Tanks generell längere Fahrtdistanzen, zudem lässt sich Wasserstoff tendenziell schneller tanken als Strom. Ein ähnliches Fahrzeug-Konzept hatte zuvor bereits der Wettbewerber Stellantis für Transporter der Marken Peugeot, Citroën und Opel angekündigt. Der Konzern arbeitet dabei mit dem Brennstoffzellenhersteller Symbio, einem Joint-Venture von Michelin und Faurecia, zusammen.

Beide Konzerne dürften ihre Pläne auch vor dem Hintergrund entwickelt haben, dass die französische Regierung einen Umbau der nationalen Ökonomie zur Wasserstoffwirtschaft angekündigt hat. Auch Deutschland und weitere Länder verfolgen ähnliche Pläne.

HASHTAG


#Wasserstoff

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.