Zulieferer Magna: Strom für Trucker

Magna will Trucks und Pick-ups elektrifizieren.
© Foto: Magna

Elektromobilität wird nicht nur bei Pkw immer wichtiger. Zulieferer wie Magna setzen auch auf Transporter und Pick-ups.


Datum:
15.01.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Magna setzt auf Elektromobilität. Auf der virtuellen Elektronikmesse CES in Las Vegas hat der Automobilzulieferer nun einen E-Antrieb für Pick-ups, SUV und Transporter vorgestellt. Kernelement ist eine elektrische Hinterachse mit Single- oder Dual-Motor und einer Leistung von 120 kW / 163 PS bis 250 kW / 340 PS. Die Achse soll sich problemlos in existierende Fahrzeug-Architekturen integrieren lassen. Zudem kann sich mit einem zusätzlichen E-Motor an der Vorderachse kombiniert werden.  

Bereits zuvor hatte Magna ein Joint Venture mit dem koreanischen Batterie- und Elektronikkonzern LG angekündigt. Beide Unternehmen wollen so ihr Produktangebot für elektrische Antriebe durch die gemeinsame Nutzung vorhandener Technologien und die weltweite Präsenz weiter ausbauen. LG bringt Erfahrungen bei der Entwicklung von E-Autos wie dem Chevrolet Bolt EV und dem Jaguar I-Pace ein, Magna hat Kompetenzen bei der Software- und Systemintegration. Darüber hinaus baut Magna ab Ende 2022 als Auftragsfertiger das Elektro-SUV Fisker Ocean. (SP-X)

HASHTAG


#Technik

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.