Peugeot e-Boxer: Auch der Große fährt elektrisch

Der Peugeot Boxer ist nun auch mit Elektroantrieb zu haben.
© Foto: Peugeot

Peugeot hat nun auch seinen großen Transporter Boxer elektrifiziert. Kunden haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Größen und Reichweiten.  


Datum:
19.10.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Zu Nettopreisen ab 67.380 Euro ist ab sofort der Peugeot e-Boxer zu haben. Der große Elektro-Transporter ist zunächst als Kastenwagen erhältlich und soll eine Reichweite von bis zu 247 Kilometern (WLTP) bieten.   

Den Antrieb des Transporters übernimmt ein 90 kW / 122 PS starker E-Motor, der seinen Strom aus einem Akku im Unterboden bezieht. In den beiden kürzeren Ausführungen kommt eine Batterie mit 37 kWh Kapazität zum Einsatz, die eine Reichweite von 116 Kilometern ermöglicht. Die längeren Boxer fahren dank einer 70-kWh-Batterie rund 130 Kilometer weiter.

An der Gleichstrom-Schnellladesäule tankt der Peugeot mit 50 Kilowatt Leistung, Wechselstrom fließt mit bis zu 22 kW in die Speicher. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt autobahntaugliche 110 km/h, die Vier-Tonnen-Variante ist bei 90 km/h abgeregelt.

Der e-Boxer ergänzt das Peugoet-Angebot an elektrischen Nutzfahrzeugen, das bislang die kleineren e-Expert und e-Partner umfasst.

HASHTAG


#E-Modelle

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.