Neue Serie (M)eine Alternative: Peter Lehnert und sein Audi etron

© Foto: netzwerk A / Fabian Faehrmann

In dieser neuen Serie wollen wir Beispiele vorstellen, in denen alternative Antriebe bereits heute im Praxisalltag eingesetzt werden. Folge eins: Ein Unternehmer und sein Dienstwagen


Datum:
10.05.2021
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
6 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Vieles klingt auf dem Papier immer toll: "Gleiche Reichweite wie ein Verbrenner", "kostengünstiger Antrieb" und viele weitere PR-Sätze haben Sie sicher schon gelesen, wenn Sie sich mit alternativen Antriebsformen beschäftigt haben. In der Praxis sieht das oft ganz anders aus. Klar, um nur ein Beispiel zu nennen: Welcher Hersteller gibt schon gerne zu, wenn die Reichweite eigentlich viel geringer ist, als bei einem Test im sterilen Labor berechnet wurde?

In unserer neuen Serie "(M)eine Alternative lassen wir diejenigen zu Wort kommen, die echte, pure Erfahrung mit alternativen Antrieben haben: nämlich Unternehmer, die die Fahrzeuge jeden Tag einsetzen. In der ersten Folge beginnen wir mit dem Geschäftsführer der Springer Fachmedien München GmbH, zu der auch netzwerk A gehört. Peter Lehnert fährt seit gut zwei Jahren einen Audi eTron und berichtet im Video von seinen Erfahrungen. 

(M)eine Alternative - Peter Lehnert | Audi eTron

HASHTAG


#Praxisbericht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.