Lexus: Kurs auf Elektro-Zukunft

Ausblick auf elektrischen LFA: Das neue Sportwagen-Konzept von Lexus ist knackig proportioniert.
© Foto: Toyota

Für Lexus hat der Verbrenner-Motor ausgedient. Stattdessen setzt Toyotas Nobelmarke auf reine E-Autos. Der Fahrspaß soll dabei keineswegs auf der Strecke bleiben.


Datum:
11.12.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Schritt dürfte selbst für viele Autokenner überraschend gewesen sein: Der Toyota-Konzern will sein Angebot an rein batterieelektrisch angetriebenen Modellen bis 2030 massiv ausbauen. Der Nobelableger Lexus soll sich bis zu diesem Zeitpunkt für die Kunden in Europa, USA und China zur rein elektrischen Automarke wandeln.

Um die Elektro-Ambitionen des Konzerns auch optisch zu untermauern, haben die Japaner deshalb gleich 15 neue Konzeptautos verschiedenster Fahrzeugklassen aus dem Hut gezaubert – allesamt elektrisch angetrieben. Ein imposantes Exemplar unter den vielen Studien ist ein radikaler Sportwagen von Lexus, der das Potenzial hat, Nachfolger des V10-Renners LFA zu werden.

Beeindrucken kann der E-Sportwagen vor allem optisch. Das Zweisitzer-Coupé zeichnet sich durch eine flache und besonders langgetreckte Front aus, während die weit nach hinten versetzte Fahrgastzelle ziemlich kompakt ausfällt. Schlitzartige Scheinwerfer mit Bumerang-Tagfahrleuchten sowie riesige Luftöffnungen in Frontschürze, Fronthaube und den hinteren Kotflügeln unterstreichen den Anspruch eines spaßorientierten Fahrerlebnis. Dieses soll laut Hersteller das "Geheimrezept" und die "Performance" des V10-Sportlers LFA übernehmen.

Details zum Antrieb und Leistung werden allerdings noch keine genannt, doch versprechen die Japaner eine Sprintzeit von nur etwas mehr als zwei Sekunden auf 100 km/h. Zugleich soll die Feststoffbatterie des Zweisitzers bis zu 700 Kilometer Reichweite erlauben.

HASHTAG


#E-Modelle

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.