E-Autos verbrauchen oft mehr Strom als angegeben

© Foto: André Havergo / stock.adobe.com

Der ADAC hat 15 Elektroautos miteinander verglichen. Das Ergebnis: Je nach Modell weichen die Angaben zwischen Bordcomputer und Ladesäule bis zu 25 Prozent voneinander ab.


Datum:
22.07.2020
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Wie viel Strom verbraucht mein Elektroauto? Diese Frage lässt sich vermeintlich über den Bordcomputer beantworten. Das stimmt nicht ganz, sagt jetzt der ADAC. Der Automobilclub hat 15 Modelle getestet und kommt zu dem Ergebnis: Oft geht beim Laden viel Strom verloren, der nicht in der Reichweite des Autos landet, aber natürlich gezahlt werden muss. Hier ist eine Übersicht mit den größten Stromfressern des Tests:

© Foto: obs/ADAC/ADAC e.V.

HASHTAG


#E-Modelle

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.