Check: Passt ein E-Lkw ins Profil?

Grün darf's gerne sein, aber lohnt sich das auch?
© Foto: Elnur/stock.adobe.com

Fuhrparkbetreiber wissen oft nicht: Passt ein E-Lkw ins Portfolio oder nicht? Die Entscheidung soll nun mit Hilfe eines neuen Online-Tools vereinfacht werden.


Datum:
09.02.2021
Autor:
ff
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Viele Speditionen und Transportunternehmen spielen mit dem Gedanken, sich einen E-Lkw anzuschaffen. Zum Einen bringt ein "Stromer" natürlich einen gewissen Image-Push mit sich - auf der anderen Seite kann er in der Tat dabei helfen, Geld und CO2-Emissionen zu sparen. Gerade aktuell scheint eine Anschaffung lukrativ, nachdem der Bund die Anschaffung von sauberen Lkw fördert. Stellt sich nur die Frage: Passt ein Elektro-Lkw überhaupt in meinen Fuhrpark? 

Eine Frage, die ein hilfreiches Werkzeug im Internet jetzt beantworten soll. Das Analyse- und Beratungs-Tool "My eRoads" prüft, wie ein E-Lkw verglichen mit einem herkömmlichen Diesel-Laster im Fuhrpark abschneidet. In die Bewertung fließen mehrere Parameter mit ein, beispielsweise der Lkw-Typ, Aufbauten und verschiedene Förderoptionen. Entwickelt wurde das Tool vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (Ifeu) gemeinsam mit der PTV-Group und der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services. Finanziell wird das Projekt durch das Bundesumweltministerium unterstützt.

Das Tool finden Sie unter: www.my-e-roads.de

HASHTAG


#Lkw

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.