Novatek eröffnet dritte LNG-Tankstelle in Deutschland

Die Muttergesellschaft Novatek gewinnt ihr Erdgas in Westsibirien
© Foto: Novatek

An der Station in Buchholz (Aller) können über 100 Lkw pro Tag abgefertigt werden. Weitere Tankstellen sind bereits in der Planung.


Datum:
13.08.2020
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Markt an LNG Tankstellen in Deutschland bekommt wieder Zuwachs. Wie der Energiekonzern Novatek mitteilt, ist an der A40 in Buchholz (Aller) in Niedersachsen die dritte Flüssiggas-Tankstelle des Unternehmens in der Bundesrepublik eröffnet worden. Hier können demnach ab sofort zwei Lkw gleichzeitig LNG tanken, insgesamt liege die Kapazität bei 150 Fahrzeugen pro Tag.

Novatek Green Energy ist eine polnische Tochter des Energieriesen Novatek PAO (Russland), die sich dem Vertrieb von Flüssigerdgas (LNG, LPG) verschrieben hat. Seit ein paar Monaten ist das Unternehmen mit Tankstellen in Rostock und Potsdam auch auf dem deutschen Markt präsent. Betrieben werden die Stationen von der Firma BarMalGas aus Ludwigsfelde. Wie eine Sprecherin des Unternehmens erklärt, sind in Kooperation mit Novatek Green Energy noch weitere Stationen in Deutschland geplant, unter anderem in Leipzig. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.  

HASHTAG


#LNG

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.