BDE-Kampagne startet Kampagne zur Entsorgung von Batterien

Beschädigte Akkus sorgen nicht selten für Großeinsätze der Feuerwehr
© Foto: Nicolas Armer / dpa / picture alliance

Immer wieder kommt es zu verheerenden Bränden in Abfallentsorgungsunternehmen. Nicht selten sind daran falsch entsorgte Batterien und Lithium-Ionen-Akkus schuld. Mit Warnvideos und Schock-Bildern startet der Bundesverband der Abfallwirtschaft eine Kampagne, um auf die Problematik aufmerksam zu machen.


Datum:
07.08.2020
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



"Die Schäden sind schon jetzt immens, und es grenzt wirklich an ein Wunder, dass solche Brände noch kein Menschenleben gefordert haben." Mit diesen deutlichen Worten hat der Präsident des Verbandes der bayerischen Entsorgungsunternehmen (VBS), Otto Heinz, auf die neue deutschlandweite Kampagne des Bundesverbandes der Abfallwirtschaft (BDE) hingewiesen. Immer wieder landen Akkus und Batterien im Hausmüll und verursachen schwere Brände. Die Kampagne arbeitet in den sozialen Netzwerken mit Schock-Bildern, die die Folgen unsachgemäßer Entsorgung aufzeigen. Außerdem wurden Videos von Unfällen und brennenden Akkus veröffentlicht. 

Kampagne für die richtige Entsorgung von Batterien

HASHTAG


#Batterien

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.