Bluebus stellt erneuerten Midibus vor

© Foto: Bluebus

Das Unternehmen Bluebus, welches zur französischen Bolloré-Gruppe gehört, hat seinen vollelektrischen Midibus überarbeitet.


Datum:
04.10.2021
Autor:
Sascha Böhnke
Lesezeit: 
1 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Zehn Jahre nach seiner Premiere hat Bluebus seinem sechs Meter langen Stadtbus eine umfangreiche Erneuerung spendiert. Das modular aufgebaute Fahrzeug bietet Platz für 35 Fahrgäste und soll auf eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern kommen. Als Akku kommt eine Festkörperbatterie zum Einsatz, diese liefert Blue Solutions, ein Schwesterunternehmen von Bolloré. Die Kapazität der Batterie beträgt 126 kWh. Im Vergleich zum Vorgänger soll der Bus eine um 25 Prozent gesteigerte Reichweite besitzen. Der Antriebsmotor leistet 140 kW, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 70 km/h. Ein Ladegerät ist an Bord verbaut, eine Schnellladung ist nicht möglich, die Ladedauer beträgt laut Herstellerangaben 6,5 Stunden bei einer Ladeleistung von 22 kW. Der Fahgastraum ist komplett niederflurig gestaltet, lediglich vor der letzten Sitzreihe gibt es eine Stufe. Der überarbeitete Bluebus wird wie sein Vorgänger in der Bretagne gefertigt. 

Hier gibt es die technischen Daten als pdf direkt von der Website von Bluebus.

HASHTAG


#Elektrobus

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.