Fünf Fragen zum Thema: Fördermöglichkeiten für E-Autos

Die neue Videorubrik bei Netzwerk-A: Fünf Fragen zum Thema...
© Foto: Netzwerk-A

Elektroautos kosten richtig viel Geld. Nur wenige würden sich einen Stromer anschaffen, wenn es keine Förderung gäbe. Gott sei Dank gibt es die. Allerdings ist das Programm etwas kompliziert. Netzwerk-A gibt in seiner neuen Videorubrik "Fünf Fragen zum Thema..." einen allumfassenden Überblick.


Datum:
10.09.2020
Autor:
Fabian Faehrmann, Rocco Swantusch
Lesezeit: 
6 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der sogenannte Umweltbonus ist wohl der Kaufanreiz schlechthin für ein Elektroauto. Viele, die sich mit dem Thema das erste Mal auseinernadersetzen, werden schnell müde damit. Denn das Programm hat einige Tücken. In unserem Video erklärt Netzwerk-A-Redakteur Rocco Swantusch die wichtigsten Grundlagen, damit Sie wissen, ob ihr Auto förderfähig ist oder nicht. Wir beantworten die folgenden Fragen:


Fünf Fragen zum Thema Fördermöglichkeiten für Elektroautos

1. Passt ein E-Auto überhaupt zu mir?

2. Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

3. Wird auch Leasing gefördert?

4. Werden auch gebrauchte Fahrzeuge gefördert?

5. Wann bekomme ich das Geld?



Selbstverständlich gehen wir sowohl auf Elektrofahrzeuge, als auch auf Plug-in-Hybride ein. Die wichtigsten Punkte finden Sie auch unten im Download-Bereich zusammengefasst. 

Fünf Fragen zu Thema: Fördermöglichkeiten für E-Autos

Downloads

HASHTAG


#Förderung

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


netzwerk-A ist das Onlineportal mit Antworten und Praxiswissen zu allen alternativen Antrieben. Das Onlineportal bündelt die alternativen Antriebsformen Elektromobilität, Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Antriebe, LPG, CNG, Erdgas, Wasserstoff-Fahrzeuge und Brennstoffzellen-Fahrzeuge. netzwerk-A vergleicht alternative Antriebe und bietet umfassende Marktübersichten zu den nachhaltigen Antrieben der neuen Mobilität. netzwerk-A bietet dem Nutzer regelmäßig Anwenderberichte, Best-Practice-Beispiele, How-to-Anleitungen und Checklisten, um das Fahren und Transportieren mit alternativen Antriebsarten heute, morgen und übermorgen in nachhaltige Mobilitätskonzepte zu integrieren. Wie die Infrastruktur für die neue Mobilität aufgebaut wird und welche Förderungen es für nachhaltige Antriebe gibt, beantwortet die Onlineplattform netzwerk-A von Springer Fachmedien München. netzwerk-A wendet sich an Autohäuser, Speditionen und Logistik-Unternehmen, Fuhrparkmanagement, Transportunternehmen und ÖPNV-Betriebe.